Wichtige Informationen zu Weinkühlschränken

 

 

Bevor Sie einen Weinkühlschrank kaufen

Es gibt viele Parameter, die berücksichtigt werden müssen, wenn man sich nach einem Weinkühlschrank umschaut. Es kann schwierig sein, einen Überblick darüber zu erhalten, was in Betracht gezogen werden muss, wenn einen Weinkühlschrank gekauft werden soll.

Lesen Sie unseren Leitfaden mit sieben Sachen, die Sie erwägen sollten, wenn Sie einen Weinkühlschrank wählen sollen

Flaschenanzahl in einem Weinkühlschrank

Die Flaschenkapazität eines Weinkühlschrankes ist ein Ausdruck für die unbedingt größte Flaschenanzahl, wenn der Weinkühlschrank vollgestopft wird, am häufigsten mit einem oder mehreren herausgenommenen Fächern. Als Ausgangspunkt werden Bordeauxflaschen genommen. Alle Hersteller geben die Kapazität auf diese Weise an.

Möchten Sie den Weinkühlschrank mit allen Fächern benutzen und/oder ohne dass die Flaschen quer liegen müssen, wird die Flaschenkapazität niedriger, als angegeben wurde. Kontaktieren Sie uns gerne für eine genaue Flaschenkapazität des Schrankes, den Sie sich anschauen.

Welche Temperatur soll es in Ihrem Weinkühlschrank geben

 

Die beste Temperatur in einem Weinkühlschrank ist davon abhängig, ob Sie ihn zur Langzeitaufbewahrung, als Servierschrank oder als eine Kombination von diesen zwei verwenden möchten. Wenn Sie den Weinschrank hauptsächlich zur Langzeitaufbewahrung verwenden möchten, wird die ideelle Temperatur 12 Grad sein. Dies gilt sowohl für Rotweine als auch für Weißweine und Roséweine. Höhere Temperaturen können auch benuzt werden, jedoch sollten Sie beachten, dass je höhere die Temperatur ist, desto schneller sich der Wein entwickelt.

Möchten Sie den Weinschrank als Servierschrank verwenden, aus dem Sie Flaschen, die ausgetrunken werden sollen, regelmäßig ausholen und in den Sie neue Flaschen legen, soll die Temperatur auf ungefähr 15-16 Grad eingestellt werden. So wird der Wein die ideelle Serviertemperatur von 16-18 Grad schnell erhalten, wenn Sie ihn servieren.

Haben Sie auch Weißweine, Champagner usw., sollten Sie vorzugsweise einen Weinschrank mit 2 Zonen haben, wo Sie die eine Zone auf 6-8 Grad für die Weißweine einstellen und die andere Zone für Rotweine verwenden. Haben Sie nur eine Zone, müssen Sie den Weißwein oder Champagner einige Stunden bevor er getrunken werden soll aus dem Weinschrank ausholen und in einen gewöhnlichen Kühlschrank, der oft auf 5 Grad eingestellt ist, legen.

Temperaturunterschied in 2-Zonen Weinschränken

Bei Weinkühlschränken mit zwei Temperaturzonen können Sie jede Kammer auf ihre eigene Temperatur einstellen. Unserer Erfarung nach soll es doch als Minimum 6-Grad Unterschied zwischen den zwei Kammern geben, um Schall von dem Kompressor zu vermeiden. Wenn Sie z. B. die eine Zone auf 5 Grad einstellen, sollten Sie die andere Zone auf nicht weniger als 11 Grad einstellen.

Geräusch von dem Weinschrank

Ein Weinschrank lärmt mehr als ein gewöhnlicher Kühlschrank. Er tut dies unter anderem, weil in dem Schrank Ventilatoren sitzen. Diese Ventilatoren sorgen dafür, dass die Kühle innerhalb des Schrankes verteilt wird, damit es einheintliche Temperatur in der ganzen Kühlzone gibt. Es ist auch sehr unterschiedlich, wie stark das Geräusch wahrgenommen wird abhänging von der Akustik des Zimmers, in dem Sie den Weinschrank aufgestellt haben. Lesen Sie hier mehr über Geräusch von Weinschränken und wie Sie dem Schall abhelfen können.

Am allerwichtigsten ist, dass Sie sichern, dass der Weinschrank vollständig in Waage steht. Sonst risikieren Sie, dass der Schrank zu viel und zu oft lärmt. Außerdem braucht der Weinschrank unnötigerweise viel Strom, wenn er nicht senkrecht und waagerecht steht. 

Wenn Sie einen Weinkühlschrank kaufen sollen

Weinschränke können beschädigt werden, wenn sie liegen

Wenn Sie gewählt haben, Ihren Weinschrank selbst abzuholen, ist es wichtig, dass er während der Beförderung aufrecht steht.

In einigen Fällen kann der Kompressor/das Kühlsystem beschädigt werden, wenn der Weinschrank während der Beförderung gelegen hat. Deshalb empfehlen wir, dass Sie unseren Beförderer, der den Weinschrank auf dem gesamten Weg zu Ihnen aufrecht stehend befördern kann, den Schrank liefern lassen.

 

Nachdem Sie den Weinkühlschrank gekauft haben

Warten Sie mit der Einschaltung des Weinschrankes

Nachdem Sie Ihren Weinschrank hineingebracht haben, wo er stehen soll, warten Sie 6-12 Stunden mit dem Anschließen des Schrankes an den Strom. Es ist wichtig, den Schrank in Ruhe stehen zu lassen, nachdem er befördert wurde, weil er sich akklimatisieren muss. Außerdem ist es wichtig, dass der Schrank vollständing in Waage steht. Nutzen Sie eventuell die Wartezeit aus, um Flaschen in Ihren Weinschrank einzufüllen.

Wie liegen Flaschen in einem Weinkühlschrank am besten?

 

Wenn Sie Ihren Wein eine lange Zeit aufbewahren möchten, ist es wichtig, dass die Flaschen ganz flach liegen, damit der Korken durch den Wein feucht gehalten wird. Einige Weinschränke haben ein Präsentationsfach/Ausstellungsfach, wo Sie die Flaschen schräg aufstellen können, damit die Etiketten sichtbar werden. Es sieht sehr gut aus, wenn man in den Schrank blickt. Denken Sie doch daran, die liegenden und die schräg stehenden Flaschen zuzeiten auszutauschen, damit der Korken nicht austrocknet.

Es ist von Vorteil, wenn Sie die Flaschen, die Sie die längste Zeit aufbewahren möchten, auf feste Fächer legen, die nicht so oft ausgezogen werden. Sie können einige feste Fächer haben außer denjenigen, aus denen Sie üblich trinken und wo die Weine ausgetauscht werden. Auf diese Weise leisten Sie den Weinen, die eine lange Zeit aufbewahrt werden sollen, die bestmögliche Ruhe, um zu liegen und ohne unnötige Erschütterungen zu reifen.

So arrangieren Sie am besten Ihre Flaschen

Alle Weinschrank-Hersteller geben nach den Bordeauxflaschen an, wie viele Flaschen der Weinschrank fassen kann. Aber nur wenige haben in ihrer Weinsammlung ausschließend Bordeauxflaschen. Es gibt viele Flaschen, die sowohl dicker als auch länger als Bordeauxflaschen sind. Deshalb müssen Sie damit rechnen, dass Sie Platz für ca. 70 Prozent der angegebenen Anzahl Bordeauxflaschen haben werden, wenn Sie gemischte Flaschengrößen haben.

Ein guter und praktischer Trick ist, die Flaschen in eine Lage Frischhaltefolie einzupacken. Auf diese Weise erhalten die Flaschen ein bisschen extra Reibung, damit sie leichter zu stabeln werden. Außerdem gibt es die nützliche Nebenwirkung, dass die Frischhaltefolie auf die Etiketten gut aufpasst, welches eine gute Sache ist, wenn man zu einem späteren Zeitpunkt seine Flasche verkaufen will.

Vermeiden Sie, Ihren Weinschrank zu überfüllen. Es ist wichtig, dass es Raum dafür gibt, dass die Luft in Ihrem Weinschrank frei zirkulieren kann. Dies gewährleistet eine konstante Temperatur in dem ganzen gekühlten Raum.

Schimmel im Weinkühlschrank

 

Luftaustausch ist generell ein gutes Mittel gegen Feuchtigkeit. Dies gilt für alles, sowohl Keller und Schuppen als auch Weinschränke. Deshalb ist Öffnung und Entlüftung ab und zu eine sehr gute Idee.

Es kann doch passieren, dass Schimmel in einem Weinkühlschrank entsteht. Dies kann aber glücklicherweise durch eine gründliche Reinigung abgeholfen werden, die vorteilhaft zu einer halbjährige Routine gemacht werden kann. 

Wir empfehlen Rodalon oder ein gleichartiges Produkt im Zusammenhang mit einer gewöhnliche Hauptreinigung in dem Schrank. Holen Sie die Flaschen ab und spülen Sie das Innere ab. Danach anwenden Sie Rodalon und zuletzt waschen Sie fertig mit sauberem Wasser. Rodalon kann vorteilhaft in eine Sprühflasche/Zerstäuber abgefüllt werden.

Wenn Sie dann die Flaschen zurückstellen, versuchen Sie zu vermeiden, dass sie die Rückwand in dem Schrank berühren. Auf diese Weise wird die Luftzirkulation geholfen, welches gegen Schimmel und Moder gut ist.

Zuletzt können die Flaschen vorteilhaft in Frischhaltefolie eingepackt werden, bevor man sie in den Schrank zurücklegt. Auf diese Weise werden die Etiketten geschützt, während es gleichzeitig leichter wird, die Flaschen in dem Schrank zu stapeln. Man kann auch Haarlack als eine dünne Schutzfolie auf die Etikette sprühen, aber uns ist Frischhaltefolie lieber. Auf einer trockenen Flasche, natürlich…

Wenn Sie den Weinschrank einschalten

 

Wenn Sie erstmals Ihren Weinschrank einschalten, wird er lange in Betrieb sein, weil viel Energie gebraucht werden muss, um alle Flaschen abzukühlen. Das ganze Kühlsystem muss ordentlich einlaufen gelassen werden.

Zu Beginn werden Sie deshalb erfahren, dass der Weinschrank mehr als normal lärmt. Der Schrank wird sich auch häufiger als normal ein- und

ausschalten.

Die Temperatur im Weinschrank schwankt auf und ab

Wenn Sie Ihr Weinschrank auf die gewünschte Temperatur eingestellt haben, ist es ganz normal, dass die aktuelle Temperatur um ein paar Grad auf und ab schwanken wird. Dies passiert je nachdem, ob der Schrank kühlen soll oder gerade gekühlt hat.

Diese Temperaturschwankungen sind ganz normal und nichts, auf das der Wein zu reagieren schafft, weil die Flüssigkeit mehr Zeit benötigt, um Temperatur zu ändern als die Luft in dem Weinschrank.

Sehen Sie sich mehr an in der Anleitung

Für übrigen Anweisungen und Verwendung von Ihrem Weinschrank, verweisen wir auf die beigelegte Anleitung, die Sie hier finden können.